Registrieren | Passwort vergessen

+43 (0)5 / 77 20 - 0

Proges Office | Rückrufservice

Proges in
der Nähe

Erfolgreiches Workshopkonzept: Rund 300 Schülerinnen und Schüler waren dieses Schuljahr „Voll im Leben“

LINZ/MÜHLVIERTEL. Am Beginn des Schuljahres 2018/2019 ist PROGES mit einem Angebot an Schulen im Mühlviertel herangetreten, das einen sehr kreativen Weg findet, sich mit dem Thema Gesundheit auseinanderzusetzen.

Kurz vor Schulschluss kann der Gesundheitsdienstleister ein beachtliches Resümee ziehen: Das Angebot „Voll im Leben – voll im Ich“ wurde von 11 Schulen genutzt und hat 293 Jugendliche erreicht.

 

Gesundheit erlebbar machen, dem Thema eine gewisse Coolness geben und vor allem nachhaltiges Wissen vermitteln – das war das Ziel der Workshops im Mühlviertel, die sich an Schülerinnen und Schüler zwischen 10 und 14 Jahren richten. In 17 Gruppen erarbeiteten sich die jungen Menschen ihren eigenen Zugang zur Gesundheit und konnten dafür Videoarbeit, Fotografie oder Theater als Werkzeuge nutzen: „Die Schülerinnen und Schüler waren mit unglaublich großem Einsatz bei der Sache und haben wirklich kreative Lösungen gefunden sich mit den Kernthemen psychische Belastungen, Glück, Körperbewusstsein, Selbstdarstellung, Mobbing und Sexualität sowie Freundschaft auseinanderzusetzen“, erzählt Projektleiterin Mag. Sonja Scheiblhofer, MSc.

Große Abschlussveranstaltung im Herbst

Damit ist das Projekt jedoch noch nicht abgeschlossen. Um eine wirklich bleibende Erinnerung an das Gelernte zu schaffen, wartet auf die kreativen, jungen Köpfe noch eine große Prämierungs-Veranstaltung im Oktober, bei der sie ihre Ergebnisse einer Fachjury vorstellen dürfen.

„Die große Begeisterung, mit der sich unsere Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Rahmen der Workshops der eigenen Gesundheit gewidmet haben, bestätigt einmal mehr die Wichtigkeit und die Schlagkraft von Präventionsarbeit. Jugendliche in Österreich haben im Vergleich zu anderen europäischen Ländern eine geringe Gesundheitskompetenz. Mit Angeboten wie ‚Voll im Leben – voll im Ich‘ können wir die Jugendlichen zielgenau abholen und wirklich nachhaltig sensibilisieren“, freut sich PROGES-Geschäftsführerin Dr. Doris Formann über den Erfolg des Konzepts.

Nähere Informationen zum Programm "Voll im Leben - voll im Ich".

 

 

 

SchülerInnen der NMS St. Leonhard bei Freistadt präsentieren ihre Fotos zum Thema Gesundheit.