Registrieren | Passwort vergessen

+43 (0)5 / 77 20 - 0

Proges Office | Rückrufservice

Proges in
der Nähe

In Haslach steht die Gesundheit im Mittelpunkt

HASLACH. Wie wichtig es den Menschen ist, die eigene Gesundheit selbst in die Hand zu nehmen, zeigt die rege Teilnahme an den Projekten von "GES.UND" in Haslach.

Beim monatlich stattfindenden Frauengesundheitscafé treffen Frauen unterschiedlichen Alters und verschiedener Herkunft zusammen. In entspannter Atmosphäre erhalten sie Informationen zu Gesundheitsthemen, finden Entlastung im Alltag und haben die Gelegenheit Neues auszuprobieren und sich untereinander auszutauschen.

Ein Mal im Monat lädt "GES.UND" gemeinsam mit der MAS Demenzberatungsstelle Rohrbach zum Erinnerungscafé. Hier treffen Menschen mit und ohne Demenz in geselliger Runde zusammen. Gemütliches Beisammensein, plaudern und gemeinsames Erinnern stehen im Vordergrund, denn all dies kann den Verlauf einer Demenzerkrankung positiv beeinträchtigen. Ganz nebenbei werden auch Fragen zum Thema Demenz geklärt und Angehörige erhalten Tipps und Unterstützung im Umgang mit Betroffenen. Das Erinnerungscafé hat sich bereits als beliebter Treffpunkt für viele SeniorInnen in Haslach etabliert.

Die Angebote von "GES.UND" sind vielfältig und sprechen Bürgerinnen jeder Altersklasse und jeden Geschlechts an. Sportlich wird es beim wöchentlichen gemeinsamen Nordic Walking in Begleitung der Sozialarbeiterin des Gesundheitszentrums. Beim Generationen Schach, in Kooperation mit dem SV Haslach/Sektion Schach, spielen Kinder gemeinsam mit Erwachsenen Schach und erweitern so ihre taktischen Fähigkeiten. Handwerkliches Geschick ist hingegen beim Repair Café das beispielsweise Selbsthilfe bei PC Pannen bietet und bei der Handarbeitsaktion "Komm Häkeln!" gefragt.

Für die Aktion "Haslach wird bunt" werden gemeinsam Steine bemalt und beschriftet und im Frühling in Haslach ausgelegt. Die Aktion hat sich zum Ziel gesetzt, möglichst viele Zielgruppen zu aktivieren, gemeinsam etwas tun und anderen eine Freude zu bereiten. Spaziergänge durch Haslach werden dank der kreativ gestalteten Steine von nun an zur Schatzsuche. Für das Projekt wurde im Gesundheitsbüro eigens eine Malwerkstatt eingerichtet in der auch Kindergartengruppen und Schulklassen empfangen werden können. Besuche bei Spielgruppen im Eltern-Kind-Zentrum und im Altersheim sind geplant und auch die Jungschar, die Werkstatt für Menschen mit Beeinträchtigung (OASE) und die Jugendlichen von FAB AIB und generell alle Menschen der Region sind herzlich eingeladen sich zu beteiligen.

Ende April wird das zweite Gesundheit-Plus-Treffen stattfinden. Ganz im Sinne des durchgehenden Partizipationsansatzes von "GES.UND" sind auch diesmal wieder alle eingeladen, gemeinsam gesundheitsförderliche Konzepte und Angebote zu entwerfen und zu diskutieren. Das erste Gesundheit-Plus-Treffen hat sich reger Beteiligung erfreut und die daraus resultierenden, bereits erfolgreich initierten Projekte zeigen das große Interesse der HaslacherInnen daran, ihre Gesundheit selbst und gemeinsam in die Hand zu nehmen.

Nähere Informationen zum Modellprojekt "GES.UND".