Registrieren | Passwort vergessen
Proges in
der Nähe

"Rüstig statt rostig" startet

Aktuell laufen alle Vorbereitungen für das neue Angebot „Rüstig statt rostig“, das zum Ziel hat, die Beweglichkeit älterer gebrechlicher Personen in den Gemeinden Haslach a. d. M., Lichtenau, St. Oswald und St. Stefan, die zu Hause wohnen, zu verbessern, das soziale Miteinander in der Region zu stärken und die Gesundheitskompetenz aller im Projekt Beteiligten zu fördern. Projektstart ist im Mai 2021.

Laut einer Studie der Universität Wien sind in Österreich sind rund elf Prozent der über 65-Jährigen gebrechlich („frail“). 41 Prozent sind von einer Vorstufe betroffen. Vor allem in Hinblick auf die demografische Entwicklung gewinnt dieses Thema zunehmend an Bedeutung. Hinzu kommt, dass ältere Menschen oft von Vereinsamung betroffen sind. Selbstbestimmte Teilhabe an den subjektiv wichtigen Aktivitäten, Bezügen und Feldern des Lebens gilt als Prädiktor eines gesundheitlich gelingenden Lebens.

Bei „Rüstig statt rostig“ besuchen speziell ausgebildete, ehrenamtliche GesundheitspartnerInnen, die älteren Personen, die zu Hause wohnen, wenig mobil oder wenig aktiv sind und führen mit ihnen regelmäßig ein individuell abgestimmtes Bewegungsprogramm durch.
Durch diese regelmäßigen Bewegungstermine in den eigenen vier Wänden wird ein Zugang gefunden auch über andere Gesundheitsthemen wie Ernährung, Entspannung oder den nächsten Arztbesuch, zu sprechen. Sofern es Gesundheitszustand der älteren Personen und die Covid –Sicherheitsmaßnahmen es zulassen, sind darüber hinaus auch gemeinschaftliche Aktivitäten im Freien, im Sinne einer gesunden Nachbarschaft und zur Verbesserung der sozialen Gesundheit geplant.

Für beide Zielgruppen, also sowohl für die älteren Personen, als auch für die GesundheitspartnerInnen kommt es dadurch zu einer Stärkung der Selbstwirksamkeit was wiederum eine positive Auswirkung auf die Gesundheit und das Wohlbefinden hat.
PROGES übernimmt bereits jetzt in der Region die Aufgabe eines Netzwerkknotens mit Koordinations-und Moderationsfunktion zwischen den verschiedenen AkteurInnen.
Im letzten Jahr haben wir aufgrund zahlreicher Aktivitäten und auch durch die enge Kooperation mit der Primärversorgungseinheit Hausarzt Medizin Plus in Haslach eine sehr hohe Akzeptanz in der Bevölkerung erreicht und schafften es, auch ganz besonders in Krisenzeiten Menschen in der Region dabei zu unterstützen und zu begleiten, im Wohn- und Lebensumfeld selbst aktiv zu werden und sozialen Kontakt als gesundheitsfördernden Faktor zu erkennen.

Durch die Kooperation mit der PVE, dem Seniorenbund und dem Pensionistenverband in Haslach und unserem partizipativen Ansatz soll die Mobilisierung der Beteiligten und der bisher Unbeteiligten nachhaltig gelingen.
Dieses Projekt ist ein weiterer Knoten in der Verknüpfung von kommunaler Gesundheitsförderung und Primärversorgung.

Das niederschwellige Angebot „Rüstig statt rostig“ ist ein Transferprojekt und basiert auf einer Studie der Medizinischen Universität Wien und auf den Praxiserfahrungen aus den Projekten „Gesund fürs Leben“ und „Bewegte Nachbarn“.
Die Ergebnisse eines vorangegangenen Forschungsprojektes zeigten, dass Buddys in der Lage sind, den Gesundheitszustand und die Lebensqualität von gebrechlichen Menschen signifikant zu verbessern.

Ergebnisse der Studie der Medizinischen Universität Wien: "Gesund für´s Leben"

Gefördert wird das Projekt durch das Bundesministerium Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz, Gesundes Österreich GmbH, Fonds Gesundes Österreich, Österreichische Gesundheitskasse und Land Oberösterreich.

Pilotprojekt in Haslach a. d. M. Gesundheitsförderung und Prävention in der Primärversorgung: GES.UND

 

Foto: iStock Sean Anthony Eddy