Proges

Entdecken Sie Ihre Leidenschaft für Sport und Wellness und werden Sie Diplom Sportmasseur*in! Mit unserer umfassenden Ausbildung bieten wir die Möglichkeit, in die faszinierende Welt der Sportmassage einzutauchen und das Wissen und die Fähigkeiten auf ein professionelles Niveau zu bringen.

Unsere Ausbildung zum*zur Diplom Sportmasseur*in umfasst ein breites Spektrum an theoretischem Wissen und praktischen Fertigkeiten. Sie lernen die verschiedenen Massagetechniken kennen, die speziell auf die Bedürfnisse von Hobby- und Profisportler*innen zugeschnitten sind. Von der Lockerung verspannter Muskeln bis hin zur Förderung der Regeneration nach intensivem Training – Sie werden in der Lage sein, Sportbegeisterte dabei zu helfen, ihr volles Potenzial auszuschöpfen.

Inhalt

  • Wiederholung klassische Massage
  • Einführung in die Triggerpunktbehandlung (ischämische Kompression, Autonome osteopathische Repositionstechnik)
  • Begleiten de*r Sportler*in vor, während und nach dem Wettkampf
  • Thermo- und Kryotherapie
  • Flossing
  • Erste-Hilfe, Traumatologie
  • Sportphysiologie, Ernährung (online)
  • Vorstellen weiterer idealer Behandlungsmöglichkeiten wie Taping, Anwendung des Tens etc.

Zielgruppe / Voraussetzungen

Vollendetes 17. Lebensjahr, positive Absolvierung der 9. Schulstufe.

Absolvierung der „Basisausbildung Massage“ oder „Grundlagen der Massage in Theorie und Praxis“ der PROGES Akademie bzw. eine andere gleichstehende Vorqualifikation.

Abschluss

Mündliche und Praktische Prüfung.
Nach Abschluss der Ausbildung erhalten Sie ein Diplom über den Lehrgang Sportmassage.

Förderungen

Die PROGES Akademie ist mit dem Ö-Cert und dem EBQ-Siegel zertifiziert. Sie können daher österreichweit für Ihre berufsorientierte Weiterbildung oder berufliche Umorientierung Förderungen beantragen. Teilnehmer*innen aus OÖ können über das Bildungskonto des Landes OÖ 30 % der Kurskosten (bis maximal 2.200 Euro) als Förderung erhalten. Infos zu Förderungen anderer Bundesländer finden Sie hier: Förderbroschüre. Die Förderwürdigkeit der Teilnehmer*innen wird von der jeweiligen Förderstelle entschieden. Wir unterstützen Sie gerne, wenn Sie Unterlagen für Ihren Antrag benötigen.