Proges

Betriebliche Gesundheitsförderung (BGF) zielt darauf ab, das Wohlbefinden und die Gesundheit der MitarbeiterInnen zu verbessern. Der nachhaltige Erfolg hängt maßgeblich davon ab, welche Maßnahmen gesetzt werden, um BGF gut in den Organisationsstrukturen zu verankern. Ein wichtiger Schritt ist, dafür MitarbeiterInnen in den Organisationen zu qualifizieren.

Lehrinhalte

Tag 1 und 2 Gesunde MitarbeiterInnen - Gesundes Unternehmen

Tag 3 Follow-up - Projektarbeit und Kommunikation in der BGF


Zwischen den beiden Modulen entwickeln die TeilnehmerInnen ein eigenes nachhaltiges BGF-Praxisprojekt in Zusammenarbeit mit den KollegInnen bzw. TeilnehmerInnen

Gesamtumfang:
24 Einheiten Unterricht plus Projektarbeit

weitere Informationen

Methoden

Vortrag, Gruppenarbeit, Rollenspiele

Zielgruppe

Diese sehr praxisorientierte Ausbildung richtet sich an MitarbeiterInnen aus Unternehmen, die betriebliche Gesundheitsförderung einführen möchten bzw. eingeführt haben.

Hinweise

Die Ausbildung ist als Qualifizierungsmaßnahme für Nachhaltigkeit in der BGF vom Fonds Gesundes Österreich und der OÖGKK anerkannt.

Das Seminar findet in Kooperation mit der OÖGKK statt. Frau Bettina Stadlmayr, MSc ist als Expertin für betriebliches Gesundheitsmanagement als Referentin anwesend.