Registrieren | Passwort vergessen

+43 (0)5 / 77 20 - 0

Proges Office | Rückrufservice

Proges in
der Nähe

Franckviertel wird bunt. Ideen für mehr Wohlbefinden und Gesundheit

Als weiteren Meilenstein im Verlauf des bei KOMM! angewandten Community-Organizing-Prozesses haben die Bewohnerinnen und Bewohner eine Aktionsgruppe zu "Unser Franckviertel wird bunt" gegründet. Damit wird das als Ergebnis des CO-Befragungsprozesses fixierte Hauptthema „Unser schönes Franckviertel“ in Angriff genommen.

 

Auf Basis von rund 90 persönlich geführten Befragungen im Stadtteil, arbeiten die Franckviertlerinnen und Franckviertler nun an einem Themenfeld das am häufigsten genannt wurde:
„Unser schönes Franckviertel“ hat die generelle Verschönerung des Stadtteils zum Ziel und befasst sich in diesem Zusammenhang auch intensiv mit einem sorgsameren Umgang mit der Natur und dem direkten Wohnumfeld. Die Gestaltung von Innenhöfen und Spielplätzen und der bewusste Umgang mit Plätzen, Wegen und Wiesenflächen sind hier im Fokus der BewohnerInnen. Für die Aktionsgruppe zentral ist dabei auch die Förderung des nachbarschaftlichen Engagements im Stadtteil.

Franckviertel – bunt und steinreich
So hat die Aktionsgruppe, ganz getreu dem Motto „Unser Franckviertel wird bunt“, im KOMM! Donaukieselsteine bemalt. Die rund fünfzig bunten und mit Sprüchen versehenen Steine wurden dann bei einem gemeinsamen Stadtteilrundgang an markanten Plätzen im öffentlichen Raum aufgelegt. Je nach Lust und Laune konnten PassantInnen die kleinen Kunstwerke mitnehmen oder sich einfach daran erfreuen.
„Die bemalten Steine sollen den NachbarInnen ein Lächeln ins Gesicht zaubern und unseren Stadtteil bunter machen“, fasst die Franckviertlerin Anita König die Absicht der Aktion, die nun laufend weitergeführt werden soll, zusammen.

Die Verteilaktion im Stadtviertel wurde von Nicole Wagner via Handyvideo eingefangen. Der Clip verdeutlicht die Freude am gemeinsamen Gestalten. Zu sehen ist er auf dem PROGES Youtube Kanal.

Eine weitere, kreative Idee zur Stadtteilgestaltung ist bereits in Planung und soll in Zusammenarbeit mit BewohnerInnen und Studierenden der Kunstuniversität, sowie den SchülerInnen der Dorfhalleschule im März umgesetzt werden.

Gesundheit im Gespräch
Weitergeführt werden auch die Informationsangebote zum Thema Gesundheit, um den BewohnerInnen die Wichtigkeit der eigenen Gesundheit näher zu bringen.
Gesundheit hat neben der Abwesenheit von Krankheit auch viel mit Wohlbefinden, Selbstbestimmung und Aktivität im persönlichen Lebensraum zu tun.

Ein Grundsatz, den PROGES mit dem Projekt KOMM! zur Gesundheitsförderung im Stadtteil Franckviertel seit Herbst 2017 verfolgt.

Sie möchten Ihre Ideen einbringen und mitgestalten? Dann melden Sie sich bei Nicole Wagner – sie stellt gerne den Kontakt her.

Kontakt:
PROGES – Wir schaffen Gesundheit
KOMM! Büro für kommunikative und innovative Nachbarschaftsinitiativen
Stieglbauernstraße 11, 4020 Linz

Fixe Anwesenheitszeiten:
Di 10:00 – 14:30 Uhr
Mi 13:00 – 18:00 Uhr
Fr  08:30 – 12:30 Uhr
Darüber hinaus auch flexibel vereinbar.

Erreichbar unter:
Mobil: 0699/1714 1417
E-Mail: komm@proges.at