Registrieren | Passwort vergessen

+43 (0)5 / 77 20 - 0

Proges Office | Rückrufservice

Proges in
der Nähe

Gesund mit GeKo: Interaktives Theaterstück zur Stärkung der Gesundheitskompetenz von Kindern

EISENSTADT/BURGENLAND. Die Expertinnen und Experten bei PROGES, einem der größten österreichischen Gesundheitsdienstleister, suchen nach immer neuen Wegen, schon mit kleinen Kindern auf Augenhöhe über Gesundheit zu reden. Kreativität, Partizipation und Spaß sind dabei die Schlüssel. All das vereint das interaktive Theaterstück „GeKo“, das in den letzten Monaten über 1.000 Kinder aber auch viele Erwachsene im ganzen Burgenland begeistert hat.

„Ein positives Selbstbild und die Grundzüge eines gesunden Lebensstils schon im Kindergartenalter zu verinnerlichen, ist enorm wichtig. Darum haben wir mit ‚GeKo‘ ein neues, kindgerechtes Vermittlungsformat entwickelt“, beschreibt Sonja Glatz, MA Projektverantwortliche bei PROGES (Zweigstelle Burgenland) und ergänzt: „trotz der widrigen Umstände konnten wir in diesem Ausnahme-Jahr alle geplanten Auftritte durchführen und haben damit 1.129 Kinder und 103 PädagogInnen spielerisch Prävention nahegebracht.“

Der Star des interaktiven Puppentheaterstücks ist der namensgebende GeKo. Er ist eigentlich ein aufgewecktes Kerlchen, dem es zu Beginn der Geschichte aber gar nicht gut geht. Zu viele Naschereien, zu wenig Bewegung, zu viel Zeit mit dem Handy. Dazu noch eine leise Stimme, die GeKo immer wieder zu Verhaltensweisen verführt, die ihn krankmachen oder ihn sich schlecht fühlen lassen. Zum Glück bekommt er Hilfe von seiner besten Freundin Ute, die ihn dabei unterstützt, wieder ganz der Alte zu werden.

Kinder lernen durch Nachmachen und Beobachten
Das Stück behandelte auf kindgerechte Art in zirka 30 Minuten Themen wie Konfliktlösung, gesunde Ernährung, Bewegung, Umgang mit Emotionen sowie Stress, Empathie und persönliche Kraftspender. Nicht durch Frontalunterricht, sondern durch spielerische Vermittlung von Wissen wurden die Kinder zum Beobachten und Nachmachen angeregt – so konnten sich die Themen nachhaltig festigen.

Das Stück tourte 2020 im ganzen Burgenland. Gebucht wurde GeKo und seine Freunde von Gemeinden, Kindergärten, Volksschulen und Vereinen.
Das Kontingent von 30 Vorführungen war schnell ausgebucht
.

Aufgrund von Covid-19 konnten während des Lock-Downs im Frühjahr zwölf der geplanten Vorstellungen nicht abgehalten werden.
Das wurde dann aber im Herbst nachgeholt und das Stück wurde in allen neun Bezirken im Setting der Gesunden Gemeinden zur Aufführung gebracht.
Sämtliche Vorstellungen konnten mit den vorgeschriebenen Sicherheitsabständen im Rahmen der Gesunden Gemeinden und Hygienemaßnahmen gut durchgeführt werden.  
Gefördert wurde dieses Pilotprojekt aus den Mitteln „Gemeinsame Gesundheitsziele aus dem Rahmen-Pharmavertrag, eine Kooperation von österreichischer Pharmawirtschaft und Sozialversicherung".

GeKo Song und Materialien zur Vertiefung
Wichtiger, szenischer Bestandteil des Stücks ist der GeKo Song, der die gesundheitliche Entwicklung des Hauptprotagonisten GeKo thematisiert und der die Kinder auch nach der Vorstellung immer wieder zum Mitsingen anregt - ein richtiger Ohrwurm, den man sich unter folgendem Link unbedingt anhören sollte: GeKo Song auf youtube.
Auch ein kleine Malbuch lässt die Kinder die Geschichte und die Lernschritte von GeKo und seinen Freunden zu Hause wieder in Erinnerung rufen.

„Diese Art von spielerischem Zugang zur Entwicklung und Stärkung von Gesundheitskompetenz muss in allen Altersstufen bald zum Alltag gehören, möchten wir wirklich unsere Kinder fürs spätere Leben rüsten“, ist PROGES-Geschäftsführerin Dr.in Doris Polzer überzeugt.

Für Ihre Fragen steht Sonja Glatz, MA telefonisch unter 0699 177812 oder per Mail unter sonja.glatz@proges.at gerne zur Verfügung.

Nähere Infos auf: www.proges.at

Eisenstadt, am 3. November 2020

Foto: Karin Klammer