Aktuelles, Tipps & Termine aus dem Burgenland

Gelebte Gesundheitsförderung

Am 09.03.2017 luden BGKK und Proges zur Pressekonferenz "Gesundes Dorf". Zusammengefasste Informationen zum Nachlesen gibt es hier.

Dieses Projekt ist aufgrund Ihrer Mitarbeit und Ihres Engagements so erfolgreich! Danke an dieser Stelle an Sie liebe Arbeitskreismitglieder, LeiterInnen, BürgermeisterInnen und ehrenamtlich Engagierte!


Tipps für Ihre Gesundheit

Unsere ExpertInnen und Kooperationspartner geben regelmäßig hilfreiche Informationen für unsere Gesundheit. In diesem Newsletter erfahren Sie mehr über "Darmgesundheit".

Diätologin und Regionalmanagerin Birgit Brunner gibt Tipps für eine darmgesunde Ernährung, und weiter unten, ein frühlingshaftes Aufstrich-Rezept:


5 Ernährungstipps für einen gesunden Darm

1.       Stress vermeiden - Die Psyche beeinflusst die Verdauung.

2.       Gründlich kauen - Die Verdauung beginnt bereits im Mund durch das kohlenhyratspaltende Enzym Amylase.

3.       Ballaststoffreiche Lebensmittel verzehren - Diese unverdaulichen Kohlenhydrate, die in Vollkorngetreide und Gemüse enthalten sind, sättigen und sorgen für regelmäßigen Stuhlgang.

4.       Ausreichend trinken - Pro Kilogramm Körpergewicht benötigen wir täglich ca. 30-40 ml Flüssigkeit.

5.       Probiotika aufnehmen - Die positiven Milchsäurebakterien, welche in Naturjoghurt und Sauerkraut enthalten sind können Darmkrebs vorbeugen.


Darmkrebsvorsorge in der Gemeinde

Das Burgenland liegt bei Dickdarmkrebs mit einer Erkrankungsrate von ca. 180 Personen und mit rund 90 Todesfällen pro Jahr an der Spitze Österreichs.

Beim Dickdarmkrebs geht in 95 % der Fälle der bösartige Tumor aus gutartigen Vorstufen - den so genannten Polypen - hervor. Der Polyp wiederum braucht 5 - 10 Jahre, bis er bösartig wird. Ein weiteres Charakteristikum ist, dass Polypen ab einer Größe von einem Zentimeter Blut verlieren, das zwar mit freiem Auge nicht sichtbar, jedoch mit einem Test gut nachweisbar ist.

Im Rahmen des Vorsorgeprojektes „Burgenland gegen Dickdarmkrebs“ werden jährlich ca. 130.000 BurgenländerInnen im Alter zwischen 40 und 80 Jahren zu einem Test auf Blut im Stuhl eingeladen. Zeigt der Test Blut im Stuhl an, erfolgt eine endoskopische Untersuchung des Dickdarms, bei der ein allfällig vorhandener Polyp sofort entfernt wird, sodass er sich nicht mehr zu einem bösartigen Tumor entwickeln kann.

Helfen auch Sie als Gesundes Dorf mit, die Gesundheit der Bevölkerung zu steigern und machen Sie auf die Dickdarmkrebsvorsorge in Ihrer Gemeinde aufmerksam!


Angebote für Ihr Gesundes Dorf

Sturzprophylaxe

Gemeinsam mit der ASKÖ konnten wir für unsere Gesunden Dörfer ein Sturzprophylaxe Angebot erstellen, von welchem Sie als Gesundes Dorf jetzt profitieren können!

12 Kurseinheiten mit einer Einheit pro Woche, max. TeilnehmerInnenzahl 20 Personen, nur 3 Eur pro Einheit/Person, bzw. 6 Eur bei der Hälfte an TeilnehmerInnen! Für unsere Gesunden Dörfer werden hier keine Kilometergeldkosten verrechnet! Jetzt Kurs vereinbaren.

Kennen Sie Cachibol? Die neue Trendsportart hat Einzug ins Burgenland gehalten. Cachibol ist dem Volleyball ähnlich. Der Ball wird aber nicht gebaggert und gepritscht, sondern gefangen und geworfen.

Nützen Sie jetzt die Gelegenheit für ein kostenloses Schnuppertraining in Ihrem Gesunden Dorf! Kontaktieren Sie uns oder direkt Fr. Sissi Speiser unter +43 699 119 42 346 oder per Mail.


Termine

22. April 2017 - kostenlose Weiterbildung für Arbeitskreismitglieder "Best practice in der kommunalen Gesundheitsförderung" in Bad Tatzmannsdorf. Grundlagen auffrischen, Erfahrungen austauschen, neue Ideen und Motivation holen! Jetzt informieren und anmelden!

26. und 27. April 2017 - Seminar "Social Media als Erfolgsfaktor in der Gesundheitsförderung" in Eisenstadt. Facebook, Newsletter, Blog - lernen Sie Ihre Arbeit im Internet zu präsentieren! Details hier.

ab 28. April 2017 - Surf Worldcup in der "Gesunden Stadt" Neusiedl am See

Ab 28.04. startet der Surf Worldcup in Neusiedl am See! Coole Bewerbe, lässige Musik, abwechslungsreiches Sport- und Rahmenprogramm für Jedermann! Am Freitag 28.04. ist der Eintritt frei, vorbeikommen!


Rezept-Tipp: Bärlauch-Tomatenaufstrich

Zutaten:

·         ½ Glas getrocknete Tomaten in Pflanzenöl

·         250 g Magertopfen

·         125 g Naturjoghurt

·         100 g  frische Bärlauchblätter

·         Salz

·         Pfeffer

Zubereitung:

1.       Topfen mit Joghurt glatt rühren.

2.       Tomaten untermischen. 

3.       Bärlauchblätter waschen und klein schneiden.

4.       Alles mit einem Mixstab pürieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

 

Diesen Aufstrich auf ein Vollkornbrot streichen und schon hat man eine darmgesunde Jause!


Folgen Sie uns? Wenn nein, freuen wir uns über Verbindung auf unserer Gesundes Dorf Facebook-Seite!

Proges - Wir schaffen Gesundheit

Proges - Wir schaffen Gesundheit
Siegfried Marcus-Straße 5/22036, 7000 Eisenstadt
Tel.: 02682 / 62 786, E-Mail: burgenland@proges.at | www.proges.at

Um sich vom Proges Burgenland Newsletter abzumelden bitte hier klicken