Aktuelles, Tipps & Termine aus dem Burgenland

Mobilität - "sei flexibel - mix und move"

Die europäische Mobilitätswoche von 16.-22. September steht heuer unter dem Motto  „sei flexibel – mix and move“.

Die Mobilitätswoche ist der perfekte Rahmen, um Lust aufs Umsteigen auf Fahrrad, Bus, Bahn oder – noch einfacher – auf die eigenen zwei Beine zu machen. Denn immer noch ist jede zweite Autofahrt unter fünf Kilometer.

Österreichweit wird die Mobilitätswoche vom Klimabündnis mit Unterstützung des BMLFUW (Ministerium für ein Lebenswertes Österreich) organisiert. Ca. 500 Gemeinden nehmen daran teil. Im Zuge der Mobilitätswoche und des Autofreien Tages werden auf der ganzen Welt Aktionen für sanfte Mobilität gestartet.

Darunter Mobilitätsfeste, Radparaden- oder gemeinsame Radausflüge, Gratis-Radbörsen, Ticket- und Testaktionen, dem Selbstversuch „Autofreier-Tag“, Schulprojekten wie der Klimameilen-Kampagne oder Dankes-Aktionen für umweltbewusste VerkehrsteilnehmerInnen.


Ideen für Ihre Gemeinde

Blühende Straßen

Für Aufsehen werden auch heuer wieder die Blühenden Straßen sorgen. Gemeinden und Schulen können auch 2018 am Straßenmal-Wettbewerb teilnehmen. Mit Farbe oder Kreide werden öffentliche Flächen mit Blumen, Bäumen oder Tieren bemalt. Mit dieser Aktion wird auf eine ganz besondere Art darauf aufmerksam gemacht, dass Straßen nicht nur Verkehrsflächen für Autos sind.

Autofreier Tag

Den Abschluss der Mobilitätswoche bildet der Autofreie Tag am 22. September.

Vielleicht kann auch in Ihrer Gemeinde, zumindest eine der Hauptverkehrsstrassen gesperrt werden und Kindern und Erwachsenen für Feste, Zusammenkommen, Spiel und Sport oder dem Straßenmalwettbewerb zur Verfügung gestellt werden!

Zu Fuß in die Schule - "Klimameilen" sammeln

Zu Fuß in den Kindergarten oder die Schule zu gehen macht Spaß, ist gesund, erhöht die Verkehrssicherheit, führt zu mehr Selbstständigkeit und fördert obendrein noch die sozialen Kontakte.

So können Kinder bei der "Klimameilen-Aktion" für jeden umweltfreundlich zurückgelegten Schulweg Meilen sammeln, die am Ender der Aktion eingesandt und prämiert werden. 2017 haben 12 burgenländische Volksschulen daran teilgenommen, unter anderem unsere Gesunden Dörfer Wolfau, Mörbisch, Tadten, Zurndorf, Stinatz, Forchtenstein, St. Andrä und Gattendorf! Das Klimabündnis unterstützt mit Sammelalben, Klimameilensticker, Infofolder, etc.

Pedibus

Oder wie wär's mit einem "Pedibus - dem Autobus auf Füßen"? Kinder gehen dabei zu Fuß in die Schule oder Kindergarten und werden durch eingeschulte Erwachsene wie Eltern, Omas oder Opas begleitet. Es gibt ausgeschilderte "Haltestellen" mit "Abfahrtszeiten" von denen die Kinder abgeholt und sicher ans Ziel gebracht werden.


Aktuelles

Gesundes Dorf Regionaltreffen

Vernetzen, Kennenlernen, Ideen austauschen!

Das erste Regionaltreffen in Mörbisch war ein voller Erfolg! Rund 40 Personen aus fast 20 Gesunden Dörfern aus dem Norden haben daran teilgenommen. Ein kleiner Rückblick hier.

Das nächste Regionaltreffen findet am 28. August um 18.30 Uhr im Gemeindezentrum in Steinberg-Dörfl statt, zu dem wir recht herzlich einladen!

Einladung                 Anmeldung

Vorausschau: Regionaltreffen Süd: 17. Oktober um 18.30 Uhr in Stegersbach

50 Tage Bewegung

Unter dem Motto „Gemeinsam fit. Beweg dich mit!“ werden Sportvereine, Sportverbände und Gemeinden eingeladen von 7.9. bis 26.10. ihre Aktionen, Initiativen und Veranstaltungen zur Förderung von Bewegung und Sport auf der Homepage www.gemeinsambewegen.at einzutragen und damit einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Es gibt kostenlose Werbemittel (Urkunden, Plakate, Medaillen,…) zu bestellen, sowie Gewinnspiele, Sammelpass und die Verlosung eines Fernsehbeitrag, der pro Bundesland vergeben wird.

2017 hat das Gesunde Dorf Markt Allhau mit dem Fitmarsch- und Fitlauf den Fernsehbeitrag für das Burgenland gewonnen! Hier ansehen.

NEU: Diplomlehrgang Case Management für Betreuung und Pflege

Case Management wird in vielen europäischen Ländern bereits erfolgreich eingesetzt, insbesondere bei Menschen in schwierigen Lebenssituationen, die auf Betreuung und Pflege angewiesen sind.

Aus diesem Grunde plant das Kompetenzzentrum für Case und Care Management der PROGES Akademie mit Jänner 2019 erstmals einen Diplomlehrgang Case Management im Burgenland, der auf diese Zielgruppe zugeschnitten ist.

Dieser Lehrgang ist nach den Richtlinien der ÖGCC/DGCC ausgerichtet.

Ort: Eisenstadt, Dauer: Jänner 2019 - September 2019

Information-Organisation-Beratung: PROGES Akademie-Team: akademie@proges.at oder 05/7720 – 110



Folgen Sie uns bereits? Wenn nein, freuen wir uns über Verbindung auf unserer neuen Gesundes Dorf Facebook-Seite!

Proges - Wir schaffen Gesundheit

Proges - Wir schaffen Gesundheit
Siegfried Marcus-Straße 5/22036, 7000 Eisenstadt
Tel.: 02682 / 62 786, E-Mail: burgenland@proges.at | www.proges.at

Um sich vom Proges Burgenland Newsletter abzumelden bitte hier klicken