Editorial

Innovationen entstehen nicht von alleine

Ein Blick auf die Projekte, die wir in diesem Newsletter vorstellen, zeigt: Mit den richtigen Initiativen beziehungsweise Impulsen ist fast nichts unmöglich. Als wir im Auftrag der oö Krankenversicherungsträger, unter Federführung der ÖGK, vor inzwischen zehn Jahren die Clearingstelle für Psychotherapie in OÖ gemeinsam mit der Oberösterreichischen Gesellschaft für Psychotherapie gestartet haben, wussten wir natürlich, wohin wir wollen. Wir sind stolz, wie viel mit diesem Best-Practice Modell schon erreicht wurde. Sehr viel Expertise entsteht oft auch dadurch, dass man innovative Ideen ausprobiert, evaluiert und daraus lernt. Ganz hervorragend zeigt das unsere Quartiersarbeit mit KOMM! im Linzer Franckviertel, in deren Rahmen wir selbst überaus viel Wissen und Erfahrung sammeln konnten. Bei all unseren Projekten fließen unsere vielfältigen Expertisen ein. So gelang es uns zum Beispiel auch, die GES.UND Telefonkette im oberen Mühlviertel während des Corona-Lockdowns besonders rasch und effizient umzusetzen.
Es bleiben weiterhin sehr herausfordernde Zeiten. Doch trotz so mancher Einschränkungen, mit denen wir derzeit alle leben müssen, treiben wir unsere Projekte voran. Denn sie alle dienen den Menschen, ihrer Gesundheit und ihrem Wohlbefinden – und das motiviert uns jeden Tag aufs Neue.

Ihre

Doris Polzer


Oft liegt die Lösung für gesundheitliche Probleme in der unmittelbaren Nachbarschaft. Einsamkeit zum Beispiel macht nachweislich krank, während sich ein reges Miteinander und der Austausch mit anderen sehr positiv auswirken können. Mit dem Pilotprojekt KOMM! baute PROGES im Linzer Franckviertel ab März 2018 wichtige Strukturen auf, holte die Bewohnerinnen und Bewohner aktiv mit ins Boot und setzte gemeinsam mit ihnen verschiedenste Initiativen um. >Hier weiterlesen


Für Menschen, die in Oberösterreich leben und psychotherapeutische Unterstützung brauchen, ist die Clearingstelle für Psychotherapie eine wichtige Anlaufstelle. Durch das Vorzeigemodell konnten Wartezeiten für kostenfreie Therapieplätze massiv verkürzt werden, Betroffene erhalten umfassende Beratung und Unterstützung und ein starker Fokus liegt auf dem Thema Weiterbildung. PROGES führt die Clearingstelle, die in Österreich bisher einzigartig ist, kooperativ mit der Oberösterreichischen Gesellschaft für Psychotherapie, finanziert wird sie durch die oö Krankenversicherungsträger. >Hier weiterlesen


Mit der Initiative GES.UND rief der Gesundheitsdienstleister PROGES gemeinsam mit der Primärversorgungseinheit in Haslach an der Mühl ein aufsuchendes, präventives Angebot ins Leben. Während des Corona-Lockdowns kontaktierte ein multiprofessionelles Team des Gesundheitszentrums Hausarztmedizin Plus und des PROGES-Gesundheitsbüros Bewohnerinnen und Bewohner der Gemeinden Haslach, St. Stefan-Afiesl, Lichtenau und St. Oswald, die etwa zur Risikogruppe zählten. >Hier weiterlesen


Information und Kommunikation als Basis für gelingende Zusammenarbeit –
ein Grundsatz, den PROGES auf allen Ebenen leben möchte. Deshalb senden wir Ihnen fachspezifisch relevante Mitteilungen in Form eines elektronischen Newsletters. Ihre Daten werden ausschließlich für den Newsletter-Versand verwendet und nicht an Dritte weiter gegeben. Wenn Sie keine weiteren Zusendungen erhalten möchten, können Sie das am Ende des Newsletters angeben und Ihre Daten werden gelöscht.

PROGES - Wir schaffen Gesundheit, Fabrikstraße 32, A-4020 Linz
Tel.: 05 / 77 20 -0, Fax: 05 / 77 20 -222, E-Mail: office@proges.at | www.proges.at

Um sich vom PROGES Newsletter abzumelden bitte hier klicken