Registrieren | Passwort vergessen

+43 (0)5 / 77 20 - 0

Proges Office | Rückrufservice

Proges in
der Nähe

Miteinander Gesundheit schaffen

Das Miteinander ist das einende Element aller Angebote im Rahmen des GES.UND Projektes. Eine Grundhaltung, die angesichts der aktuellen Herausforderungen noch mehr an Bedeutung gewinnt.

Der Beginn der Corona-Pandemie und der Lock-Down bedeutete auch für das Projekt GES.UND, die Türen vorübergehend zu schließen und alle laufenden Gemeinschaftsinitiativen auszusetzen.

„Dank unserer guten Vernetzung mit dem Gesundheitszentrum und den regionalen Partnern, konnten wir schnell neue, unterstützende Angebote für die Region entwickeln.“ so Julia Commenda, Projektkoordinatorin GES.UND

Mit der Plattform „Nachbarn helfen“ wurde Julia Commenda Koordinatorin für Hilfesuchende und Unterstützende, um in der Zeit der Ausgangsbegrenzungen alltägliche Erledigungen zu ermöglichen.

Stärkung der „sozialen“ Gesundheit

Die „Bleiben Sie GES.UND-Hotline“ wurde als aufsuchendes, präventives Angebot in Form von Telefonanrufen durch ein multiprofessionelles Team des Gesundheitszentrums Hausarztmedizin Plus und des Gesundheitsbüros von PROGES geschaffen. Kontaktiert wurden mehr als 500 Personen, die in dieser belastendenden Ausnahmesituation vermehrt Unterstützung benötigten. Im Mittelpunkt standen hierbei ganz klar die individuellen Bedürfnisse der Menschen, die weit über die jeweilige Erkrankung oder etwaige Symptome hinausreichen. Nicht immer braucht es die Verschreibung eines Medikaments, sondern im Sinne einer ganzheitlichen Betrachtung von Gesundheit oftmals auch ein ‚soziales Rezept‘.

„Die vielen, positiven Rückmeldungen aus der Bevölkerung bestätigen den Erfolg unseres passgenauen, proaktiven Angebotes. So schlagen wir eine Brücke zwischen medizinischer Versorgung und Gesundheitsförderung.“ freut sich Mag.a Dr.in Doris Polzer, Geschäftsführerin von PROGES.

Wir freuen uns über die neu entstandene Kooperation von GES.UND mit dem Sportverein Haslach. Mit verschiedenen attraktiven Angeboten möchten wir Jung und Alt vermehrt zur Bewegung an der frischen Luft motivieren. Startschuss bildete Anfang Mai die Eröffnung der „Haslacher Rätselrunde“.

Dreh- und Angelpunkt für Austausch und Vernetzung

Mit der zunehmenden Lockerung der Maßnahmen nehmen wir die Aktivitäten des PROGES Gesundheitsbüros Schritt für Schritt wieder auf.

Die offene Tür im Gesundheitsbüro zum Austauschen, Kennenlernen und sich Einbringen und Beteiligen ist charakteristisch für das Projekt und wird von immer mehr Bewohnerinnen und Bewohnern aus der Region sehr gerne und regelmäßig angenommen.

Aktuelle Initiativen und Angebote

  • Die Nordic-Walking-Gruppe trifft sich wöchentlich jeden Mittwoch um 9:00 Uhr am Kirchenplatz in Haslach zur gemeinsamen Bewegungseinheit. Zur Teilnahme sind keine Vorkenntnisse erforderlich, auch AnfängerInnen sind herzlich willkommen!
  • Treffen der Aktion „Komm-Häkeln“ finden an jedem ersten Donnerstag im Monat um 14.00 Uhr im Gesundheitsbüro.
  • Das „Frauengesundheitscafé“ findet an jedem letzten Mittwoch im Monat mit interessanten Themen statt.
  • Im Rahmen von „Haslach wird bunt“ laden wir am 9. Juli, von 13:00 – 17:00 Uhr zur „Aktion Steine-Schlage“. Im Marienpark im Haslacher Zentrum wird eine bunte „Steinschlage“ gelegt. Bunte Steine können mitgebracht oder vor Ort bemalt werden.
  • Beim Erinnerungscafé an jedem ersten Mittwoch im Monat laden wir Personen mit und ohne Demenz zum Austausch in einer geselligen Runde.
  •  „Schachmatt“ – die Begegnung der Generationen am Schachbrett kann voraussichtlich im Herbst 2020 fortgesetzt werden.
  • Gemeinsam mit der PVE Hausarztmedizin Plus arbeiten wir an weiteren Gesundheitsangeboten, die bald in der Region umgesetzt werden sollen: Fußgymnastik an den Volksschulen, Achtsamkeitstraining, Mittagstisch und Pflegestammtisch u.v.m. – detaillierte Informationen folgen!

 

GES.UND - Gesundheitsförderung in der Primärversorgung
Marktplatz 43, 4170 Haslach a.d.M.

Projektkoordinatorin: Mag.a Julia Commenda
Tel.: 0699 / 17781213
E-Mail: Julia.Commenda@proges.at