Registrieren | Passwort vergessen

+43 (0)5 / 77 20 - 0

Proges Office | Rückrufservice

Proges in
der Nähe

Modell-Projekt „GES.UND“ in Haslach gestartet

Am 20. September startete PROGES gemeinsam mit dem Gesundheitszentrum „Hausarztmedizin Plus“ in Haslach an der Mühl das Projekt „GES.UND“. Mit einem vielfältigen und abwechslungsreichen Programm wurde die Bevölkerung über das Projekt informiert und zum Mitmachen angeregt.

Fleißig genutzt wurde von den zahlreichen BesucherInnen die am Haslacher Kirchenplatz aufgebaute Gesundheits-Messstraße. Anschließend stand das Team des Gesundheitszentrums „Hausarztmedizin Plus“ für alle Fragen rund ums Gesundwerden und Gesundbleiben zur Verfügung. Außerdem wurden die SiegerInnen des unter dem Motto „Meine Ferien – meine Gesundheit: Was hält mich in den Ferien gechillt, fit und gesund?“ ausgeschriebenen Mal- und Kreativwettbewerbs prämiert.

Ab 17. Oktober geht das Projekt mit dem ersten Gesundheits-Plus-Treffen in die Umsetzung. Bei diesen regelmäßigen Zusammenkünften werden Bürgerinnen und Bürger sowie Expertinnen und Experten aus dem lokalen Gesundheitszentrum teilnehmen und gemeinsam an tragfähigen Präventionskonzepten und Angeboten arbeiten.

Foto: Gemeinsam für mehr Gesundheit in der Region.
Erste Reihe v.l.n.r.:  Dr. Sarah Andraschko, Dr. Erwin Rebhandl, Dr. Thomas Peinbauer, Dr. Andre Zogholy von Hausarzt Medizin Plus in Haslach, Bernhard Hattinger (PERI Change GmbH).

Zweite Reihe v.l.n.r.: Dominik Reisinger (Bürgermeister Haslach), Olivia Schütz, MA (PROGES), Elisabeth Reich (Vizebürgermeisterin Haslach), Mag. Julia Commenda (PROGES), Dr. Doris Formann (Geschäftsführung PROGES),  Paul Mathe (Bürgermeister St. Oswald), Alfred Mayr (Bürgermeister St. Stefan Afiesl), Albrecht Neidhart (Bürgermeister Lichtenau).

Nähere Informationen zum Modellprojekt "GES.UND".