PGA wird Proges
Registrieren | Passwort vergessen

+43 (0)5 / 77 20 - 110

Proges Akademie | Rückrufservice

Proges in
der Nähe

Beratung / Pädagogik

Lehrgänge

Traumapädagogik und traumazentrierte Fachberatung

zertifiziert durch DeGPT und BAG Traumapädagogik

Inhalt

Ausgebildete TraumapädagogInnen sorgen für sichere Rahmenbedingungen, um traumatisierte Menschen zu entlasten. Sie sorgen für Schutz vor weiteren Übergriffen, unterstützen bei der Erarbeitung neuer Lebenskonzepte und fördern die Selbstwirksamkeit. Zudem erkennen sie störende Verhaltensweisen und helfen bei der Erarbeitung alternativer Handlungsstrategien.

Mit der fachlichen Unterstützung von TraumapädagogInnen sollen die Betroffenen eine möglichst weitgehende persönliche Stabilisierung erreichen, um erlittene Traumata nach und nach von selbst verarbeiten zu können oder auf eine traumabearbeitende Psychotherapie vorbereitet zu werden.

Diese Fortbildung befähigt dazu, Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene traumapädagogisch zu unterstützen und zu begleiten. Weiter lernen Sie, traumapädagogische Rehabilitationskonzepte zu erstellen, sowie Methoden der Traumapädagogik und der Psychotraumatologie anzuwenden.

Im Unterricht werden die Grundlagen und Methoden vermittelt und mit Fallbeispielen aus der Praxis gefestigt.

Überblick Lehrinhalte:

  • Einführung in die Psychotraumatologie und in die Traumapädagogik
  • Traumapädagogische Anamnese
  • Psychische, körperliche und soziale Stabilisierung
  • Prozessplanung und strategische Fallarbeit
  • Arbeit am Selbstkonzept und traumapädagogische Stabilisierungstechniken
  • Psychoeducation in Einzelsettings und in Gruppen
  • Traumaspezifische Krisenintervention und Behandlungsverfahren
  • Diagnose, Umgang und Arbeit bei dissoziativen Störungen
  • Traumapädagogische Rehabilitationskonzepte bei Sucht und A(D)HS
  • Traumapädagogisches Skilltraining sowie Selbstfürsorge und Psychohygiene

Genaue Informationen zu Lehrinhalten und Terminen/Veranstaltungsort erhalten Sie in der Lehrgangsbroschüre (Download rechts).

Gesamtumfang:
590 Einheiten, davon 150 Einheiten Unterricht

Abschluss: mündliche Diplomprüfung

weitere Informationen

Methoden

Theoretische Inputs und Gruppenarbeiten
Die Ausbildung inkludiert weiter Supervision mit rollen-, aufgabenspezifischer und persönlicher Selbstreflexion im Einzel- und Gruppensetting sowie die Einübung traumazentrierter Grundhaltungen im Rahmen von Praxis und Reflexion.

Zielgruppe

Für Personen mit einer abgeschlossenen Ausbildung im Gesundheits- oder Sozialbereich, einer (sozial)pädagogischen Ausbildung, die sich in Ausbildung in diesen Berufsfeldern befinden sowie für jene Personen, die im Gesundheits-, Sozial- oder pädagogischen Bereich tätig sind.

Hinweise

Die Inhalte entsprechen dem Curriculum zur Qualifikation „Traumapädagogik und Traumazentrierte Fachberatung“ und sind durch die DeGPT (Deutschsprachige Gesellschaft für Psychotraumatologie) und BAG Traumapädagogik zertifiziert.

Termine

Termine sind in Planung! Wir geben Ihnen gerne Bescheid, sobald diese verfügbar sind.
Bitte kontaktieren Sie uns:

+43 (0)5 / 77 20 – 110

PROGES Akademie

Rückrufservice Kontakt